Wir über uns
Aktuelles
Schul-
programm
Hausordnung
Schul-
geschichte
Ganztags-
angebot
Termine
Spezielle
Klassen
Rekon-
struktion
Förder-
verein
Schulhort
Kindermund
Spaß
für Kinder
Häufig gestellte
Fragen
Impressum
 

 

Häufig gestellte Fragen

Bitte kicken Sie auf das Fragezeichen, um die Antwort anzuzeigen!
An wen muss ich mich wenden, wenn ich mein Kind vom Unterricht freistellen lassen will?
Welche Fächer werden in den einzelnen Klassenstufen benotet?
Wann hat mein Kind das Klassenziel erreicht und welche Bestimmungen gibt es zum freiwilligen Wiederholen einer Klassenstufe?
Was wird bei den Kopfnoten bewertet und wer legt diese fest?
Was muss ich bei der Bildungsempfehlung und bei der Anmeldung an der weiterführenden Schule beachten?
Wann erhählt mein Kind die Bildungsempfehlung für das Gymnasium bzw. für die Mittelschule?
Mein Kind hat die Bildungsempfehlung für die Mittelschule erhalten. Ich möchte aber, dass es das Gymnasium besucht. Welche Möglichkeiten gibt es?
Welche Abschlüsse sind an der Mittelschule möglich?
Zum Seitenanfang

Antworten

An wen muss ich mich wenden, wenn ich mein Kind vom Unterricht freistellen lassen will?
In begründeten Fällen kann ein Kind vom Unterricht befreit werden. Dazu ist ein schriftlicher, formloser Antrag erforderlich. Die Klassenlehrerin kann bis zu 2 Tagen freistellen, ansonsten muss der Antrag beim Rektor gestellt werden.
Zum Seitenanfang

Welche Fächer werden in den einzelnen Klassenstufen benotet?
In der Klasse 1 erfolgt die Bewertung durch ein Worturteil ohne Zensierung. In Klasse 2 wird Mathematik, Deutsch und Sachunterricht benotet, in Klasse 3 kommen Werken, Musik, Kunst, Sport und Ethik bzw. Religion dazu und in Klasse 4 noch Englisch.

Alle erteilten Noten sind gleichwertig.

Zum Seitenanfang

Wann hat mein Kind das Klassenziel erreicht und welche Bestimmungen gibt es zum Wiederholen einer Klassenstufe?
Das Klassenziel einer Klassenstufe ist erreicht, wenn in Mathematik und Deutsch mindestens ein "ausreichend" (Note 4) erreicht wurde. Bei mangelhaften Leistungen (Note 5) kann jedoch die Klassenstufe auch freiwillig wiederholt werden. Dies ist auch möglich, wenn zwar das Klassenziel erreicht wurde, aber es abzusehen ist, dass es in der nächsten Klassenstufe zu erheblichen Schwierigkeiten kommen wird. Dazu ist ein schriftlicher, formloser Antrag durch die Eltern erforderlich. Wenden Sie sich bitte in diesem Fall an die Klassenlehrerin.

Insgesamt kann in der Grundschule höchstens 2 mal eine Klasse wiederholt werden, wobei es keine aufeinanderfolgenden Klassenstufen betreffen darf.

Zum Seitenanfang

Was wird bei den Kopfnoten bewertet und wer legt diese fest?
Durch die Kopfnoten werden das Betragen, der Fleiß, die Mitarbeit und die Ordnung eines Schülers bewertet. Es können die Noten "sehr gut" (Note 1), "gut" (Note 2), "befriedigend" (Note 3), "ausreichend" (Note 4) und "mangelhaft" (Note 5) erteilt werden.

Betragen umfasst Aufmerksamkeit, Hilfsbereitschaft, Zivilcourage und angemessener Umgang mit Konflikten, Rücksichtnahme, Toleranz, Gemeinsinn und Selbsteinschätzung.
Fleiß umfasst Lernbereitschaft, Zielstrebigkeit, Ausdauer und Regelmäßigkeit beim Erfüllen von Aufgaben.
Mitarbeit umfasst Initiative, Kooperationsbereitschaft und Teamfähigkeit, Beteiligung im Unterricht, Selbstständigkeit, Kreativität und Verantwortungsbereitschaft.
Ordnung umfasst Sorgfalt, Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Einhalten von Regeln und Absprachen und das Bereithalten notwendiger Unterrichtsmaterialien. In Klasse 3 und 4 fließen die Formnoten mit in die Ordnungsnote ein.

Über die Vergabe der Kopfnoten entscheidet die Klassenkonferenz, d. h. alle in der Klasse unterrichtenden Lehrer beraten gemeinsam über die Noten jedes Schülers und beschließen diese.

Zum Seitenanfang

Was muss ich bei der Bildungsempfehlung und bei der Anmeldung an der weiterführenden Schule beachten?
Die Bildungsempfehlung wird zu Beginn des 2. Halbjahres der Klasse 4 erteilt und wird auf der Grundlage der Halbjahresinformation erstellt. Dazu ist ein schriftlicher, formaler Antrag durch die Erziehungsberechtigten notwendig, den Sie von der Klassenlehrerin erhalten. Mit dieser Bildungsempfehlung, der Halbjahresinformation und der Geburtsurkunde Ihres Kindes können Sie es an der Mittelschule bzw. am Gymnasium anmelden.

Für die Abgabe des Antrages und die Erteilung der Bildungsempfehlung sowie bei der Anmeldung an der Mittelschule bzw. Gymnasium sind Termine einzuhalten, die rechtzeitig durch die Klassenlehrerin bekannt gegeben werden (auch unter Termine).

Zum Seitenanfang

Wann erhählt mein Kind die Bildungsempfehlung für das Gymnasium bzw. für die Mittelschule?
Eine Bildungsempfehlung für das Gymnasium wird erteilt, wenn der Schüler in der Halbjahresinformation oder am Ende des Schuljahres in den Fächern Deutsch, Mathematik und Sachunterricht einen Notendurchschnitt von 2,0 oder besser erreicht hat und keines dieser Fächer mit der Note 'ausreichend' oder schlechter benotet wurde. Auch sollten das Lern- und Arbeitsverhalten des Schülers, seine schulischen Leistungen und seine bisherige Entwicklung erwarten lassen, dass er den Anforderungen des Gymnasiums gerecht werden kann. In allen anderen Fällen erhalten die Schüler(innen) die Bildungsempfehlung für die Mittelschule.
Zum Seitenanfang

Mein Kind hat die Bildungsempfehlung für die Mittelschule erhalten. Ich möchte aber, dass es das Gymnasium besucht. Welche Möglichkeiten gibt es?
Ein Schüler, dem die Bildungsempfehlung für die Mittelschule erteilt wurde und der seine Ausbildung am Gymnasium fortsetzen will, kann auf Antrag der Eltern an einer schriftlichen Eignungsprüfung für das Gymnasium teilnehmen. Es ist eine schriftliche Prüfungsarbeit anzufertigen, die die Fächer Deutsch, Mathematik und Sachunterricht zu gleichen Teilen berücksichtigt. Die Arbeitszeit beträgt 60 Minuten. Der Schüler hat die Eignungsprüfung bestanden, wenn die Note 'gut' oder besser ist.

Außerdem gibt es die Möglichkeit, bei entsprechenden Leistungen nach der Klasse 5 oder 6 von der Mittelschule auf das Gymnasium zu wechseln. Dazu ist eine erneute Bildungsempfehlung notwendig, die auf Antrag erstellt wird.

Desweiteren ist ein Wechsel an ein allgemeinbildendes oder berufliches Gymnasium nach dem erfogreichen Realschulabschluss möglich.

Nutzen Sie bitte unsere Informationselternabend am Ende des 1. Halbjahres der Klasse 3. Hier erhalten Sie detaillierte Auskünfte und Sie können weitere Fragen an einen Rektor eines Gymnasiums und einer Mittelschule stellen.

Zum Seitenanfang

Welche Abschlüsse sind an der Mittelschule möglich?
Es sind folgende Abschlüsse möglich:
  • Hauptschulabschluss - nach erfolgreichem Abschluss der Klasse 9
  • qualifizierter Hauptschulabschluss - nach der Klasse 9 und bestandenen Prüfungen
  • Realschulabschluss - nach der Klasse 10 und bestandenen Prüfungen

Nutzen Sie bitte unsere Informationselternabend am Ende des 1. Halbjahres der Klasse 4. Hier erhalten Sie detaillierte Auskünfte und Sie können weitere Fragen an einen Rektor einer Mittelschule stellen.

Zum Seitenanfang