Sehenswertes
Geschichte
Wir über uns
Fenster
schließen
Grundschule "Karl Marx", Plauen

Plauen ist Spitze  Wappen der Stadt Plauen

Plauen aus der Vogelperspektive
Die Stadt Plauen liegt im Südwesten des Freistaates Sachsen, inmitten des wunderschönen Vogtlandes. 18 km sind es bis zur bayrischen und 35 km bis zur tschechischen Grenze.

Plauen hat ca. 68 000 Einwohner.

Auf der Luftaufnahme ist die Lage unserer Schule mit einem roten Kreis gekennzeichnet.
 

Weltruhm erlangte Plauen vor über 120 Jahren durch die "Plauener Spitze". Bereits 1881 wurde hier, im Zentrum der deutschen Spitzen- und Stickereiindustrie, die maschinengestickte Tüllspitze erfunden. Damit wurde das Schweizer Marktmonopol gebrochen. Am 18. August 1900 erhielten Plauener Stickereifabrikanten den Grand Prix der Weltausstellung in Paris für das Wunder der Plauener Musterung. Auch heute noch ist "Plauener Spitze" international begehrt.


Seit 1955 findet jährlich das "Plauener Spitzenfest" statt. Alle zwei Jahre wird eine Spitzenprinzessin gewählt, die unsere Spitzenstadt zu besonderen Anlässen auf der ganzen Welt vertritt.

Zum Seitenanfang


Sehenswertes

Altes Rathaus mit Turm
Das Wahrzeichen unserer Stadt ist das bereits 1382 erstmals erwähnte Alte Rathaus mit seinem Renaissancegiebel, der Kunst- und der Sonnenuhr.
Der Nonnenturm ist ein letzter Rest der Stadtbefestigung aus der Zeit um 1200. Heute steht er im Zentrum der Stadt neben der neuen modernen Stadt-Galerie.
Nonnenturm
St. Johanneskirche
Die 1122 geweihte St. Johanneskirche zählt zu den ältesten Kirchen des Vogtlandes.
Die Alte Elsterbrücke ist eines der ältesten erhaltenen Bauwerke der Stadt. Sie wurde 1244 erstmalig urkundlich erwähnt und gehörte ursprünglich zur Stadtbefestigung.
Alte Elsterbrücke
Malzhaus
1727 - 1730 wurde auf den Resten der Burg der Grafen von Everstein (um 1100) das städtische Malzhaus errichtet. Heute finden dort zahlreiche kulturelle Veranstaltungen statt.
Das Vogtlandmuseum ist in drei alten Patrizierhäusern untergebracht. Besonders sehenswert ist der Festsaal im Louis-Seize-Stil, der auch für Veranstaltungen genutzt wird.
Festsaal im Museum
Aussichtsturm auf dem Kemmler
Ein beliebtes Ausflugsziel ist der 507 m hohe Kemmler mit seinem Aussichtsturm, von dem man einen schönen Blick auf die Stadt und ihre Umgebung hat. Er wurde 1902 aus quadratischen Granitblöcken errichtet.

Wir danken der Stadt Plauen für die Bereitstellung der Bilder.
Wenn Sie noch weitere Informationen zur Stadt Plauen wünschen, klicken Sie bitte hier.

Zum Seitenanfang


Die Geschichte Plauens

1122 erste Erwähnung als "vicus Plawe"
um 1224 Plauen erhält das Stadtrecht
1244 Stadterweiterung - Gründung der Neustadt
1430 Verwüstung der Stadt durch die Hussiten
1521 Beginn der reformatorischen Veränderungen
1548 verheerender Stadtbrand
1569 Plauen wird kursächsisch
Mitte des 16 Jh. Baumwollweberei verdrängt zunehmend die Tuchmacherei und Zeugherstellung
1602 Plauen wird Hauptstadt des "Voigtländischen Kreißes"
1697 Sächsische Fahrpost fährt von Dresden über Plauen nach Nürnberg
1701 Errichtung der ersten zentralisierten Manufaktur
1848 Anschluss an das Eisenbahnnetz Hof-Plauen
1858 Aufstellung der ersten Stickmaschine
1860 Krankenhausbau
1880er Jahre industrielle Herstellung von Tüll- und Ätzspitze bewirkt rasanten wirtschaftlichen Aufschwung
1881 Bau der ersten Stickmaschine
1894 Inbetriebnahme der Plauener Straßenbahn
1899 Beginn des Rotationsmaschinenbaues
1904 Plauen wird Großstadt
1905 Einweihung des Syratal-Viadukts - Steinbogenbrücke mit der damals größten Spannweite in der Welt; heute in Europa (Friedensbrücke)
1907 Plauen führt den Status als kreisfreie Stadt
1912/1913 Beginn einer langanhaltenden Krise der Textilindustrie
1944/1945 14 Bombenangriffe zerstören die Stadt zu 75 Prozent
1955 1. Plauener Spitzenfest
1989 von Plauen gehen maßgebliche Impulse zur Einleitung der friedlichen Revolution in der ehemaligen DDR aus
1990 Wiedervereinigung Deutschlands
1993 Gründung der e.o.plauen-Gesellschaft e.V.
1997 Ausrichtung des Tages der Sachsen
2001 Eröffnung der Stadt-Galerie einschließlich neuer Zentralhaltestelle der Straßenbahn

(Quelle: Zahlen, Daten, Fakten; Herausgeber: Stadt Plauen)

Zum Seitenanfang

Wir über uns

Fenster
schließen